Mobile Menu

Bauten

Zum nächsten Projekt >

Josefstrasse 151, Zürich

Totalsanierung und Aufstockung 2003-2004

 

Sonntags Zeitung 2006:
Mit Geschichten getränkte Mauern,
> Download pdf (1.05 MB)

 

Das Gebäude Josefstrasse 151 wurde im Jahr 1894 als typisches Eckgebäude einer Blockrandbebauung erstellt. Heute zeichnet sich die Kreuzung Josef-/ Quellenstrasse dank der Sanierung mehrer Bauten durch ein modernes Erscheinungsbild in der historischen Situation aus.

Die originale Fassade wird restauriert und mit einer modernen Interpretation des Dachaufbaus kombiniert. Auf der vorderen Zinne wird für alle Wohnungen eine Gemeischafts terrasse eingerichtet, die dem heutigen Bedürfnis nach Belebung der Dachlandschaft entspricht.

Im Inneren wird die ursprüngliche Struktur neu interpretiert: Die Räume werden nur durch einzelne Wandscheiben unterteilt, so dass ein offener Raumfluss entsteht. Die Ecklage ermöglicht eine optimale Belichtung der Wohnungen.

Bad und Küche werden als Möbel aus bakalisierten Sperrholzplatten in die Wohnräume integriert. Mit dem konsequenten Einsatz des industriellen Materials werden sämtliche Einbauten zu einer Einheit zusammengefasst. Materialien: Wände, Decken: Weissputz, weiss gestrichen Böden: Fliessmörtel geschliffen, anthrazit Küche / Bad: Bakelisierte Sperrholzplatten.

Die Aufstockung wird als Holz- Elementbau- Konstruktion mit sichtbaren Oberflächen im Innern erstellt und aussen mit Blech verkleidet.

Mit reduzierten Detaillösungen werden die Materialeigenschaften zur Geltung gebracht und erzeugen ein aussergewöhnliches Raumgefühl auf dem Dach mitten in der Stadt.


 

Sonntags Zeitung 2006:
Mit Geschichten getränkte Mauern,
> Download pdf (1.05 MB)