Mobile Menu

Bauten

Zum nächsten Projekt >

Josefstrasse 144, Zürich

Totalsanierung und Aufstockung MFH 2001

 

Architektur & Technik 2010:
Publiziert 2005 - Zustand 2010,
> Download pdf (548 KB)

Architektur & Technik 2005:
Innere Werte,
> Download pdf (411 KB)

Tech. Facility Management 2001:
Umnutzung bestehender Bausubstanz,
> Download pdf (262 KB)

Das freistehende Eckgebäude nimmt eine besondere Stellung im städtischen Gefüge ein, welches von Blockrandbebauungen geprägt wird. Es wird durch ein Vollgeschoss und ein Attikageschoss ergänzt. Mit der Aufstockung wird die Ecksituation bewusst gestärkt und der Bezug zu den anderen Gebäuden an der Kreuzung verdeutlicht. Der umfassende Erneuerungsbedarf der Altbausubstanz bietet die Gelegenheit für eine moderne Interpretation des Gebäudes aus dem Jahr 1889.

Die ursprüngliche Zellenstruktur wird durch grosszügige Raumlösungen über mehrere Geschosse ersetzt, welche dem heutigen Bedürfnis nach flexiblen Nutzungen entspricht. Die neue Betonstruktur ermöglicht grössere Spannweiten. Geschichtete Bodenplatten im übergreifenden Luftraum erzeugen unterschiedliche Raumebenen und Proportionen.

Mit grossflächigen Schiebewänden werden verschiedne räumliche Bezüge ermöglicht und einzelne Zimmer flexibel abgetrennt. Der Grundriss bleibt auf allen Seiten des Gebäudes offen, so dass das Licht je nach Tageszeit von verschiedenen Seiten in den Raum dringt.


 

Im Dachgeschoss führt der Bodenbelag durch die Schiebeverglasung stufenlos von Innen nach Aussen.


Decken: Beton.

Wände: Weissputz.

Bodenbeläge: Räuchereiche, Hartbeton.

Treppen und Geländer: Metall verzinkt.

Schiebewände, Einbauten: Holz lackiert.

Bäder: Glasmosaik.

 

 

Architektur & Technik 2010:
Publiziert 2005 - Zustand 2010,
> Download pdf (548 KB)

Architektur & Technik 2005:
Innere Werte,
> Download pdf (411 KB)

Tech. Facility Management 2001:
Umnutzung bestehender Bausubstanz,
> Download pdf (262 KB)