Mobile Menu

Bauten

Zum nächsten Projekt >

Fichtenstrasse, Zürich

Energetische Sanierung und Umbau Wohnhaus 2010

 

Schlussbericht Erneuerung Fassade, des Bundesamtes für Energie BFE 
> Download pdf (1.85 MB)

 

 


 


 

Das Gebäude an der Fichtenstrasse14 wurde 1877 erstellt und ist Teil der von 1873 bis 1889 in vier Etappen erstellten Aktienbausiedlung Sonnenbergquartier. Die Siedlung ist städtebaulich und denkmalpflegerisch wertvoll. Das Erscheinungsbild durfte nicht durch Sanierungsmassnahmen beeinträchtigt werden.

Für das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1877 wurde ein innovatives energetisches Sanierungskonzept entwickelt, da weder eine konventionelle Aussendämmung noch eine Innendämmung eine aesthetisch und bauphysikalisch befriedigende Lösung ergaben.

Die Energiebilanz konnte dank einer verputzten Aerogel-Hochleistungswärmedämmung unter Wahrung des Erscheinungsbildes stark verbessert werden. Dadurch konnte eine Erdsonden-Wärmepumpe mit Bodenheizung auf tiefer Vorlauftemperatur und entsprechend hoher Effizienz realisiert werden. EIn CO2-freier Betrieb des Gebäudes ist nun möglich.


Eine dünne, leistungsfähige Dämmung der Aussenhaut mit 2cm Aerogel-Hochleistungswärmedämmung plus 2cm Wärmedämmputz ermöglich die Bewahrung des bestehenden Erscheinungsbildes bei starkter Verringerung der Wärmeverluste. Das Gebäude erfüllt dadurch die Anforderungen nach SIA 380/1 für Sanierungen.

Der Heizwärmebedarf Qh von 475 MJ/m2 wird auf 170MJ/m2 resp. um 47kWh/m2 verringert, eine Reduktion um 65%. Der U-Wert der Aussenwand  wird durch 2 + 2cm Aussendämmung von 1.89 W/m2K auf 0.48 W/m2K reduziert. Zusätzlich werden 2cm Innendämmung angebracht.

 

Schlussbericht Erneuerung Fassade, des Bundesamtes für Energie BFE 
> Download pdf (1.85 MB)