Mobile Menu

Bauten

Zum nächsten Projekt >

Trichtenhausenstrasse

Umnutzung Scheune zu Wohnhaus 2012-2013


Die historische Scheune wird mit Respekt vor dem originalen Charakter zu einem modernen Wohnhaus umgebaut.

Die Denkmalpflege legte Wert darauf, dass der ursprüngliche Scheuneninnenraum in der neuen Interpretation noch erlebbar ist. Die originalen Materialien sollen möglichst erhalten bleiben, Konstruktionsdetails und Öffnungsarten sollen übernommen werden.

Vom Eingangsbereich aus wird im Bereich der Treppe der grosszügige Scheuneninnenraum über alle Geschosse erlebbar. Im 1. Obergeschoss sind die privaten Schlafräume mit Badezimmer angeordnet.

Im überhohen Dachgeschoss befinden sich der Wohn-Essbereich mit offener Küche. Der offene Raum wird durch einen Nasszellenblock in verschiedene Bereiche gegliedert. 

Die originale Fassade (Holzschalung) ist schützenswert, konnte aber für eine gute Belichtung geöffnet werden. Das Sockelgeschoss wurde als Atelier mit entsprechenden Nebenräumen ausgebaut. 

In Anlehnung an die ursprüngliche Konstruktion wurde für die neuen Geschossdecken Vollholzdecken aus Fichte gewählt, diese prägt im Innern das Erscheinungsbild an Decke und Boden.