Mobile Menu

Bauten

Zum nächsten Projekt >

Ottikerstrasse 10, Zürich

Sanierung Mehrfamilienhaus 2013-2015

Die Liegenschaft Ottikerstrasse 10 wurde als Doppelmehrfamilienhaus zusammen mit der Turnerstrasse 25 in den Jahren 1903 bis 1904 erbaut. Im Gegensatz zur Nachbarliegenschaft ist die Ottikerstrasse 10 noch in ihrem ursprünglichen Charakter erhalten geblieben, wobei originale Elemente teilweise unter mehreren Schichten versunken waren.

Das inventarisierte Schutzobjekt wurde in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege saniert und erneuert: Das Dach wurde gedämmt und neu eingedeckt, der bestehende Estrich wurde aufgelöst und zu einer exklusiven Attikawohnung mit Atrium, Dachterrasse und Panoramasicht über die Stadt ausgebaut.


Die Grundstruktur des Hauses wurde im originalen Zustand belassen, wobei marginale Grundrissveränderungen in den Nebenräumen den modernen Bedürfnissen an eine grosszügige Essküche und Nasszellen entgegenkommen. Die Enfilade der Salons wurde in ihrer Originalität erhalten.

 

Durch die respektvolle Sanierung der fünf Vollgeschosse und den Ausbau des Estrichgeschosses, konnten das veraltete Mehrfamilienhaus in klassisch-zeitgemässe, hochwertige Eigentumswohnungen umgewandelt werden.

 

Die dringend notwendige schalltechnische Sanierung der Holzbalkendecken erforderte einen aufwändigen Aus- und Einbau das originalen Parketts.

Der grösste Eingriff stellte der Einbau eines behindertengerechten Lifts dar, welcher alle Wohnungen von den rückwärtigen Garagen aus direkt erschliesst, was eine Neuinterpretation des repräsentativen Gebäudezugangs mit sich brachte