Mobile Menu

Bauten

Zum nächsten Projekt >

Tobelhofstrasse 42, Zürich

Umbau Wohnhaus von Architekt Karl Egender 1964
2014-2015

Die Liegenschaft Tobelhofstrasse 42 wurde von dem bekannten Schweizer Architekten Karl Egender als Doppelfamilienhaus zwischen 1964-66 erbaut. Der prägnante Zeitzeuge der späten Moderne wurde umfassend saniert und bis ins Detail originalgetreu erneuert.

Zwei Maisonettewohnungen verteilen sich über vier Stockwerke. Das oberste und das unterste Geschoss beherbergen die Schlaftrakte. Auf den dazwischenliegenden Etagen sind Wohn-und Essbereich mit Eingangsbereich angeordnet.

Das stilvolle Raumkonzept mit offenem Wohn- und Essbereich, dem Waldpanoramaausblick, Cheminée und Balkon wurde in seinem Ursprung beibehalten. Die neue komfortable Küche mit Kochinsel kann heute mit Hilfe einer Faltwand zum Essbereich geöffnet werden.

Der private Schlaftrakt der oberen Maisonettewohnung umfasst drei separate Zimmer und ein Bad. Alle Zimmer verfügen über einen direkten Zugang zur grosszügigen Dachterrasse, welche einen sensationellen Rundblick über die Baumkronen des Wolfbachtobels bis in die Stadt eröffnet.

Der Schlaftrakt der unteren Maisonettewohnung mit seinen drei separaten Zim­mern und Bad hat einen direkten Zugang in den grosszügigen Garten mit gedecktem Sitzplatz, der zum Verweilen einlädt.