Wärmeverbund Josefstrasse

Zusammenschluss zu einem Grundwasser-Wärmepumpe-Verbundes
2022

> Projekt Josefstrasse 140
> Projekt Josefstrasse 142
> Projekt Josefstrasse 142/144
> Projekt Josefstrasse 144

Die Eigentümer der obgenannten Liegenschaften beabsichtigen, sich bei gegebener Wirtschaftlichkeit zu einem Grundwasser-Wärmeverbund zusammenzuschliessen.

Beim kalten Verbund wird die Wärme des Grundwassers über einen Wärmetauscher einem Zwischenkreis zugeführt, der die verschiedenen dezentralen Wärmepumpen bedient.
Beim warmen Verbund wird die Wärme von einer zentralen Wärmepumpe generiert und über isolierte Fernleitungen den Unterstationen/Heizverteilern der verschiedenen Gebäude zugeführt.

Ergänzt wird dieses Energiekonzept mit Photovoltaik und Solarthermie, die auf dem Dach und evtl. auch an der Fassade vorgesehen sind.