Nürenbergstrasse, Zürich

Sanierung Wohnungen von 1896
2020-2021


Das Gebäude mit Baujahr 1896 bleibt in seiner originalen Architektur erhalten und wird an die heutigen Nutzungsbedürfnisse und haustechnischen Anforderungen angepasst.

Der effiziente Grundriss mit minimaler Nasszelle und separatem WC entspricht den heutigen Anforderung an Verdichtung; die Küche wird mit dem angrenzenden Wohnraum verbunden, um mehr Grosszügigkeit zu vermitteln; das Schaltzimmer mit direktem Zugang vom Treppenhaus bleibt separat erschlossen.

Somit wird die Flexibilität des Grundrisses, wie sie bereits vor 100 Jahren sinnvoll erschien, auch für zukünftigen Nutzungskonzepte von Wohnen und Arbeiten erhalten.

Die originalen Materialien wie Parkett und Holzwerk verleihen der Wohnung ihren besonderen Charme und werden mit neuen Oberflächen kombiniert. Die moderne Küche wird mit einem restaurierten Küchenbuffet kombiniert und dank einer grosszügigen Öffnung mit französischem Balkon zum Gartenhof geöffnet. Der Gemeinschaftsgarten ermöglicht Begegnungen zwischen den Mietereinheiten.

Ein Etappenplan ermöglicht es, den Kinderhort im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss als Mieter zu behalten, während die Wohnung im 2. Und 3. Obergeschoss bereits erneuert werden.

In einer 2. Etappe wird das Dachgeschoss saniert und mit einer unüblichen Schnittlösung um ein 2. Dachgeschoss mit Terrasse erweitert.

So vermag das über 100-jährige Gebäude den zukünftigen Nutzungs- und Gestaltungskonzepten zu entsprechen.